Interne Pingbacks in WordPress deaktivieren

Schreibe einen Kommentar
Wordpress

Wenn man in seinem WordPress Blog einen neuen Beitrag schreibt und in diesem einen Link zu einem älteren einfügt bekommt man einen Pingback. So weit, so gut. Macht aber nicht unbedingt Sinn und vielleicht möchte man das auch gar nicht.

Das kann man aber unterbinden, entweder mit dem Plugin No Self Pings oder man fügt einen Codeschnipsel in die functions.php des Themes ein den man verwendet.

function no_self_ping( &$links ) {
$home = get_option( 'home' );
foreach ( $links as $l => $link )
if ( 0 === strpos( $link, $home ) )
unset($links[$l]);
}

add_action( 'pre_ping', 'no_self_ping' );

Ich habe mich für das Plugin entschieden.

Vielen Dank an Bernd von Rappelsnut, wo ich diesen Tipp gefunden habe.

Was war, was wird?

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Leben

Wie das vergangene Jahr für die meisten von uns gewesen ist brauche ich wohl niemanden zu erzählen.

Für mich persönlich war es nicht so berauschend. 2 mal im Krankenhaus, diverse Besuche bei diversen Ärzten und damit wird es wohl auch weitergehen. Die bessere Hälfte war auch im Krankenhaus und auch bei ihr steht in diesem Jahr wohl noch ein Aufenthalt im selbigen an aber das schaffen wir auch noch. Immerhin sind wir bisher von Corona verschont geblieben. Ich hoffe das bleibt auch so.

Im letzten Jahr gab es aber auch gutes. Die bessere Hälfte hat ihren Führerschein gemacht und einen neuen Job bekommen. Tochter 1 hat zum Jahresende einen Arbeitsvertrag unterschrieben, Tochter 2 eine Ausbildung begonnen mit der es sehr gut voran geht.

Wie soll es nun weitergehen? Nun, es wäre schön wenn das Impfen gut voran kommt und wir alle bald wieder Sachen machen können die derzeit gar nicht oder eingeschränkt möglich sind. Ich gehe mal davon das der Lockdown verlängert wird aber wenn es nötig ist dann ist das eben so, da habe ich kein Problem mit.

Ich hätte gerne das ich in naher Zukunft wirklich weiß wie es mit meinem Kram (gesundheitlich) weiter geht und vor allem das es besser wird. Das kann ja nicht zu viel verlangt sein.

Es wäre schön wenn es meinem Onkel gut geht, er hat vor längerer Zeit seine Frau und damit die Liebe seines Lebens verloren und hat noch immer schwer damit zu kämpfen.

Schön wäre es wenn der Sohnemann seinen Führerschein beginnen könnte, schaffen wird er das ganz sicher.

Sonst?
Ich bin mal wieder dabei über meine Onlineaktivitäten nachzudenken. Von Matrix habe ich mich mittlerweile endgültig verabschiedet und auch von den überflüssigen XMPP Accounts. Einer reicht völlig. Wer mag kann mich gerne zu seinen Kontakten hinzufügen. mj@trashserver.net.

Ich will versuchen dieses Jahr etwas mehr zu lesen. Ein wirklich tolles Buch habe ich unterbrochen und es ist noch ein, wie es scheint, sehr interessantes dazu gekommen.

Ansonsten lasse ich das neue Jahr einfach mal auf mich zu kommen.

In diesem Sinne, wenn auch etwas verspätet, ein frohes neues Jahr.

Das wollte ich nicht hören

Schreibe einen Kommentar
Leben

Gestern hatte ich einen Termin beim Doc zur Sonographie wegen der Pfortaderthrombose. Bis dahin hatte ich ein gutes Gefühl das es zumindest eine sichtbare Verbesserung gibt. Dem ist leider nicht so. In 3 Monaten, so der Plan muss wieder dahin. Allerdings will er die Aufnahmen einem Radiologen zeigen und dabei soll überlegt werden ob ein CT und/oder ein MRT angeordnet werden soll. Es könnte sich nämlich daraus weitere Sachen ergeben die nicht wirklich Angenehm sind.

Für mich heißt das also, weiter die Tabletten zur Blutverdünnung nehmen und immer noch aufpassen was ich tue und das ist tatsächlich das einzige was ich machen kann.

Alles Mist.

Von wegen, es trifft nur die Alten

Schreibe einen Kommentar
Leben

Es gibt Leute die meinen ihnen könnte COVID-19 nichts anhaben, denn sie seien ja zu Jung dafür und es würde nur die Alten treffen. Bei solchen Sätzen kommt mir echt die Galle hoch und seit einigen Tagen noch viel mehr.

Ein Freund der Familie wurde vor einiger Zeit getestet. Ergebnis, Positiv.
Erst 26 Jahre alt. Er geht nicht auf Partys, er kauft selten ein und dann nach Möglichkeit so das so wenigen Menschen wie möglich über den Weg läuft. Er muss sich schon auf Grund seiner Arbeit sehr gut schützen um sich und andere nicht zu gefährden. Er arbeitet in einem Krankenhaus.

Mittlerweile scheint es ihm ein klein wenig besser zu gehen und ich hoffe sehr das er sich vollständig erholen wird.

Für die die standhaft der Meinung sind es würde sie nicht betreffen, seid euch da lieber mal nicht so sicher. Es kann jeden erwischen, also haltet euch gefälligst an die Corona Verordnungen und macht euch nicht ins Hemd nur weil ihr ein paar dämliche Partys verpassen könntet. Reißt euch zusammen tut mal was für andere und denkt nicht ständig nur an euch.