Zum Inhalt springen

Immer das neuste Modell?

Muss das sein? Nicht wirklich. Kurz vor dem Wochenende waren wir in einem Elektronikmarkt. Die Frau wollte was bestimmtes, eins unserer Mädels stöbern und vielleicht was mitnehmen und ich wollte mal nur mal schauen.

Bin dann mal wieder in der „Obstabteilung“ hängengeblieben. Ein wenig das neue iPad Mini getestet (endlich ein wirklich gutes Mini) mit die iPhone 13 Modelle angeschaut. Da hätte ich schon Schwach werden können. Aber die Preise sind Apple Typisch sehr hoch. Habe dann gesehen das dort auch die 12er Reihe ausgestellt ist, welche seit Oktober 2020 zu haben ist, dabei ist mir das iPhone 12 Mini in Violett aufgefallen, dieses hat Apple im April diesen Jahres kurz vorgestellt.

Was für eine tolle Farbe, sehr handlich trotz seines 5,4 Zoll Displays und mit gerade mal 133 Gramm sehr Leicht. Der Preis liegt zwar mittlerweile deutlich unter dem des 13 Mini aber günstig ist es dennoch nicht.

Habe ein wenig hin und her überlegt und auch nicht damit gerechnet das es auf Lager ist, da diese Filiale des Elektronikmarkts recht klein ist. Es war vorrätig. Nun liegt es hier und ist schon gut in Benutzung und ich bin absolut Begeistert. Die Farbe, Größe und Gewicht und das Display-Gehäuse Verhältnis machen das 12 Mini für mich zu einem optimalen Gerät, von den technischen Spezifikationen mal ganz abgesehen. Bei den Updates muss man sich bei Apple ja weniger sorgen machen, da kann das es auch mal ein iPhone vom Vorjahr sein oder sogar noch Älter. Also, immer das neuste Modell? Nein, nicht immer.

Das ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.