1. Impfung mit Pfizer-BioNTech

Das kam etwas plötzlich. Gestern gab einen Anruf der Hausarztpraxis. Wenn ich wollte könnte ich schnell rüber (im Nachbarhaus) kommen um meine 1. Impfung zu bekommen. Klar wollte ich, also ab zur Praxis, Aufklärungsgespräch, kleiner Piks, fertig. Nach 10 Minuten im Wartezimmer konnte ich wieder nach Hause.

Die Impfung selbst habe ich um 11:50 Uhr bekommen.
Um 11:55 Uhr verspürte ich ein leichtes Ziehen im Oberarm, am Schlüsselbein und am Schulterblatt. So gegen 12:50 Uhr wurde ich schlagartig Müde. Da besagte Ziehen wurde in den darauf folgenden Stunden etwas stärker und hielt das den Rest des Tages an. Den Arm wie gewohnt bewegen konnte ich nicht. Ok, sollte ich ja auch nicht. Schmerzen hatte ich keine.

Das Ziehen klang dann Heute deutlich ab, ich kann den Arm auch wieder fast normal bewegen, ich denke Morgen wird alles wieder ganz normal sein.

Ich bin sehr auf die 2. Impfung gespannt, man hat mir mitgeteilt das dann grippeähnliche Symptome wie Husten, Abgeschlagenheit und Fieber auftreten könnten. Warten wir es ab.

Fest steht alles nichts im Vergleich zu einer Erkrankung an COVID-19. Also Leute geht nicht leichtsinnig mit eurer Gesundheit um und lasst euch impfen! Es nützt sehr viel mehr als schadet.


1 comment

  • Herzlichen Glückwunsch!
    Wir bekommen die Wochen Johnson & Johnsen. Dann sind wir wohl durch!

    Und auch hier ging es schneller als erwartet. Hatten noch mit ca. 4-6 Wochen gerechnet. Wegen Beschaffung und Transport und so. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Zu den Nebenwirkungen: Man sagt ja, dass eine Impfung gut wirkt, wenn es die erwarteten Nebenwirkungen gibt. Bei der Grippeimpfung habe ich auch immer einen leichten Muskelkater im Arm. So ein oder zwei Tage. Aber mehr auch nicht.

    Bleib Gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.